OEP Clinicum Curriculum Vision Therapy VT2 im Institut Sehen

Die Optometric Extention Program Foundation (einer der größten Fortbildungsvereinigungen der USA) veranstaltet vom 21. Juli 2017 bis 25. Juli 2017 einen Kurs zum Thema
Lese-Lern-Problematik.
Es ist mir eine Ehre, diesen Kurs im meinen Räumen zu halten. Es werden Kollegen aus Europa und der USA teilnehmen.

Dr. Paul Harris (Behavioral Optometrist), eine Koryphäe und langjähriger Dozent der Optometrie, aus den Vereinigten Staaten von Amerika, wird unser Referent sein.
Theoretische Grundkenntnisse und praktische Anwendungen werden ausführlich behandelt.

 

"Welttag des Sehens" / "World Sight Day"

Vom 8. bis 15. Oktober 2016 findet zum 15. Mal die Woche des Sehens statt. Dabei wird mit einer Vielzahl von Aktionen bundesweit und weltweit auf die Bedeutung guten Sehvermögens aufmerksam gemacht.

In diesem Rahmen lädt Augenoptikermeister und Optometrist Josef Thiel vom Institut Sehen in Weißensberg am 11. Oktober zu einer Informationsveranstaltung ein:

„Gutes Sehen ist Lebensqualität“
Dienstag, 11. Oktober 2016, 18:00 - 20:00 Uhr.

Gutes Sehen ist nicht angeboren. Es ist ein Lernprozess. Bei Funktionsstörungen von pathologischen unauffälligen Augen kann die Funktionaloptometrie zur Verbesserung von Sehkomfort und Sehkraft beitragen.
Bei der Informationsveranstaltung wird gezeigt wie mit Hilfe von Messungen die Defizite der Augenfunktionen klar festgestellt werden und welche Sehtrainings-methoden es gibt, um die Sehleistung zu steigern und damit ein Plus an Sicherheit und Lebensqualität zu gewinnen.

Bitte notieren und anmelden!

Ich freue mich auf Sie!

Ihr Josef Thiel

„Spielen … Sehen! und Lernen!“ – mit Spaß zum besseren Sehen

Donnerstag, 12. Mai 2016,  16.30 – 18.00 Uhr
Institut Sehen, Brühlmoosweg 5, 88138 Weißensberg


Schulprobleme?
Ist Mathe eine Herausforderung?
Schlechte Rechtschreibung?
Kampf mit den Hausaufgaben?
Lesen unter den Erwartungen?
Ist es wirklich nur eine kurze Aufmerksamkeitsspanne?

Visualtraining hilft den Kindern alle wichtigen Fähigkeiten aufzubauen, um in der Schule Erfolg zu haben.

In „Spielen … Sehen! und Lernen!“ lernt Ihr Kind:

  • visuelle Informationen zu organisieren
  • visuelle Fähigkeiten zu verbessern
  • visuelles Gedächtnis zu verbessern
  • Probleme lösen
  • Reihenfolgebildung aufzubauen
  • und vieles mehr!

Wir werden Ihrem Kind ein neues Spielkonzept vorstellen!

  • für alle Kinder ab 5 Jahren aufwärts
  • Vorschlag € 10,– pro Kind (geht als Spende an die Christoffel Blindenmission),
  • Eltern/Begleitung gratis
  • der Raum ist begrenzt, zur besseren Planung bitte anmelden!

Jetzt anmelden: thiel@institut-sehen.de

Die Bedeutung des Sehens bei Konzentrations- und Lernprobleme

Die Bedeutung des Sehens bei Konzentrations- und Lernprobleme

In der Praxis von Silvia Forderer, Rosenstrasse 10, Ravensburg wird Josef Thiel am Mittwoch 16. März 2016 um 19:00 Uhr einen Vortrag halten. Thema:

Sehen bei Konzentrations- und Lernprobleme.

Bei der optometrischen Beschäftigung mit dem Sehen bei Kindern ist das Wissen über die Sehfähigkeit und deren Entwicklung beim Kind von großer Bedeutung. Das Sehen ist ein Prozess, den das Kind erst erlernen muss. Voraussetzung hierfür ist, dass die Augen weder organisch noch durch eine Fehlsichtigkeit an diesem Lernprozess gehindert werden. Wird bei Säuglingen und Kleinkindern eine Fehlsichtigkeit nicht rechtzeitig erkannt, kann sich unter Umständen das Sehen nicht richtig entwickeln und bleibt zeitlebens auf einem zu niedrigen Niveau. In ungünstigen Fällen führt dies zu einer Amblyopie des Auges.

Der Sehlernprozess ist mit dem 6. Lebensjahr weitgehend abgeschlossen. Zu diesem Zeitpunkt kommen die meisten Kinder in die Schule, so dass bei Schulkindern praktisch keine Möglichkeit mehr besteht, auf den Sehlernprozess einzuwirken.
Bei Schulkindern findet man aber oft unerkannte Sehfehler und Augenstellungsfehler vor. Diese können die visuelle Wahrnehmung und die Effizienz von Sehfunktionen beeinträchtigen. Damit wirken sie sich dann nachhaltig auf den Leselernprozess aus und können dazu führen, dass das Kind hinter den schulischen Anforderungen zurückbleibt. Des Weiteren wirken sich Sehbeschwerden und Sehstörungen auf die Psyche des Kindes aus, wenn es trotz großer Anstrengung und Mühe immer wieder beim Lesen- und Schreibenlernen scheitert.

Im Anschluß wird ein kleines Workshop durchgeführt, um die Wirkung eines optometrischen Visualtrainings zu zeigen.